HOUSE OF CARDS – Netflix verkürzt finale Staffel & dreht ohne Kevin Spacey

House of Cards
© David Giesbrecht / Netflix
Netflix dreht die finale Staffel von House of Cards ohne Kevin Spacey, dafür aber mit Claire Unwood als neuer Protagonistin und wenig Folgen. Alles was ihrn nun wissen müsst, erfahrt ihr hier!

Vor ca. einem Monat erschütterte eine Nachricht die House-of-Cards-Community: Kevin Spacey wird auf Grund der immer schwereren Vorwürfe des sexuellen Missbrauchs entlassen! Seit der Trennung von Spacey,  haben  sich die Showrunner des Serienhits ins Zeug gelegt und die sechste Staffel überarbeitet. Zum Leidwesen der Fans wird diese weniger Folgen haben, als die vorherigen Staffeln. Zudem wird es eine neue Hauptfigur geben, bei der es sich um Claire Underwood handelt, die von Robin Wright gespielt wird.

House of Cards
© David Giesbrecht / Netflix

Weniger Folgen in Staffel 6

Ted Sarandos von Netflix gab auf der UBS-Medienkonferenz bekannt, dass die erste Folge der neuen Staffel zu Beginn des neuen Jahres in Produktion gehen wird. Die finale Staffel wird jedoch nicht wie die vorherigen 13 Folgen umfassen, sondern acht. Diese Zahl ergibt sich nun aus der Nachbearbeitung der neuen Staffel, da sämtliche Sznene mit Kevin Spacey gekänzelt werden mussten. Wie man bei Netflix die Abwesenheit der eigentlichen Hauptfigur erklären will, wurde bisher noch nicht verraten.

Erscheint die neue Staffel verspätet?

Eigentlich sollten die Arbeiten an der sechsten Staffel bis zum Mai 2018 abgeschlossen sein, auf Grund der Neuausrichtung wird man diesen Zeitplan unter Umständen jedoch nicht mehr einhalten können. Ob die sechste und letzte Staffel der Polit-Serie dadurch verspätet erscheint ist somit aktuell unklar, wäre jedoch im Rahmen des Möglichen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.