STAR WARS THE OLD REPUBLIC – Spiel stirbt? Von wegen!

Star Wars The Old Republic
© Electronic Arts
Die Gerüchte darum, dass Bioware das MMORPG Star Wars The Old Republic sterben lassen will, scheinen sich nicht zu bestätigen! In einem Livestream veröffentlichten die Entwickler neue Details.

Erst kürzlich ging das Gerücht herum, dass Bioware dem MMORPG Star Wars The Old Republic den Stecker ziehen will. Die Entwickler reagieren mit einem Livestream, in dem sie über die Zukunft des Spiels sprechen und kündigen hierbei neue Inhalte an und geben zugleich bekannt, eine Roadmap mit weiteren Details im Feburar veröffentlichen zu wollen.

Game Update 5.7 Livestream w/ SWTOR Central – 1/25 @ 2PM PST vonSWTOR auf www.twitch.tv ansehen
So geht’s weiter

Im Livestream sprechen die Entwickler Eric Musco und Charles Boyd über die Pläne für SWTOR in 2018. Laut den Beiden soll es „das Jahr der wiederkehrenden Begleiter“ werden. Unter den Begleitern sind wohl auch Jaesa Willsaam und Kira Carsen mit von der Partie.

Der Grund, weshalb man die Inhalte von Update 6.0 noch nicht konkret erläutern könne, sind, dass man sich aktuell noch mitten in den Arbeiten befinde. Aktuell arbeitet man bei Bioware immer noch an der Solo-Ranked Cross Fraktion.

Die Frühlings-Roadmap soll, wie eben bereits erwähnt, im Februar erscheinen und gemeinsam mit einem Livestream veröffentlicht werden. Im Entwickler-Livestream werden dann alle neuen Details zu Update 6.0 veröffentlicht. Aktuell läuft via Origin ein Angebot, in denen ihr euch ein 60-Tage-Abo für ca. 20 Dollar sichern könnt.

Die Gerüchte um den Tod von Star Wars The Old Republic scheinen sich also vorerst nicht zu bestätigen!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.