THE EVIL WITHIN 2 – Open-World-Horror, kann das funktionieren?

The Evil Within 2
© Bethesda Softworks
Wir haben uns The Evil Within 2 einmal genauer angeschaut und bewerten den Titel in unserem Test. Lest hier unsere Meinung zur Fortsetzung des Horror-Schockers.

Der erste Teil von The Evil Within sorgte bei den Spielern für gespaltene Gefühle. Besonders kritisiert wurde im ersten Teil, dass die Story sehr verwirrend wirkte und diese besonders zum Ende hin nicht alle Fragen auflöste. Mit dem zweiten Teil hatte man sich bei Bethesda viel vorgenommen, denn man wollte nicht nur die Story auflösen, sondern auch das Spielprinzip komplett überarbeiten.

The Evil Within 2
© Bethesda Softworks

Open World & Horror, funktioniert das?

Als bekannt wurde, dass es in The Evil Within 2 eine offene Welt geben wird, waren nicht nur wir zunächst skeptisch. Da sich Horror-Szenarien häufig auf engem Raum abspielen bzw. auf einem nicht „unendlich“ großem Raum, war die Vorstellung einer Open World für einen Horror-Titel zunächst nur schwer vorstellbar.

Nun ist das Spiel erschienen und es hat uns vollkommen überrascht. Horror in einer Open Word funktioniert – und wie! Gleich zu Beginn des Spiels wird klar, worum es im Titel gehen wird. Die Organisation Mobius verschleppt Sebastian Castellanos mit der Hilfe von Juli Kidman, Sebastian’s ehemaliger Kollegin. Sebastian soll seine Tochter Lily aus dem STEM befreien, nachdem Mobius die Kontrolle zum Team im inneren verloren hat und auch eine Rettungsexpedition scheiterte. Der STEM ist eine von Mobius erschaffene Maschine, der eine neue Welt erschafft, in die sich Personen dann versetzen lassen können. Sebastian entschließt sich dazu Mobius zu helfen, um seine Tochter aus dem STEM zu retten. Er landet in der Region Union und trifft hier erneut auf einige Kreaturen, die ihm ans Leder wollen. Mehr wollen wir an dieser Stelle von der Story nicht verraten.

Auch interessant: Unser The Evil Within 2 Survival-Guide!

In Union trefft ihr jedoch nicht nur fiese Kreaturen, sondern auch auf den einen oder anderen lebenden Mobius-Agenten, der euch auf der Suche nach Lily helfen können. Die Agenten haben alle einen sicheren Unterschlupf, in dem ihr eure Gesundheit wiederherstellen könnt und durch einen Spiegel zurück in Sebastians Zimmer gelangt, in dem man dann seine Fähigkeiten und Waffen aufbessern kann. In den Verstecken sind zudem häufig Munition und Schrott zu finden, was für den Verlauf des Spiels enorm praktisch ist. In Union gibt es jedoch nicht nur die Verstecke der Mobius-Mitarbeiter, sondern auch sonst einige Häuser, Räume und andere Verstecke, die ihr nach Ausrüstung und Gel absuchen solltet. Doch Vorsicht sollte geboten sein, denn in vielen Verstecken lauern Kreaturen, die euch aus dem nichts angreifen können, sollte ihr nicht aufpassen. Auch in der restlichen Welt von Union lauern viele Gefahren, seit besonders in der Nähe von Autos vorsichtig, denn darunter könnte das Grauen bereits auf euch warten.

The Evil Within 2
© Bethesda Softworks

Jetzt macht es Sinn!

Worum es in der Story von The Evil Within 2 geht, haben wir im vorherigen Abschnitt bereits angeschnitten, jedoch wollen wir euch nicht zu viel vorwegnehmen. Was Spieler von The Evil Within jedoch noch in Erinnerung haben werden, ist die Kritik an der Story des ersten Teils. Viele Spieler bemängelten, dass die Geschichte des ersten Teils zu verwirrend gewesen sei und am Ende nicht alle Fragen aufgeklärt habe. Ähnliche Meinungen wie die Fans, hatte auch die Fachpresse, die das Spiel damals nur mittelmäßig bewertete. Mit The Evil Within 2, hat man sich bei Bethesda Softworks einiges vorgenommen, und wunderbar umgesetzt. Auch wenn man Anfangs mit Sicherheit immer noch verwirrt sein wird, im Laufe des Spiels ändert sich dies. Man greift die Story aus dem Vorgänger wunderbar auf und bringt alte und neue Charaktere in einen tollen Zusammenhang, der sogar einen Sinn ergibt. Auch die Verwirrung aus dem ersten Teil, sollte nach The Evil Wihtin 2 endlich der Vergangenheit angehören und auch die letzten Rätsel aufgedeckt sein. Wer The Evil Within nicht gespielt hat, der sollte sich jedoch zunächst den Vorgänger anschauen, da der Bezug zu einigen Charakteren sonst fehlen würde, der jedoch für die Story und auch zu den Emotionen der Figuren enorm wichtig ist. Nachdem wir nun The Evil Within 2 getestet haben, haben wir sogar noch einmal richtig Lust bekommen, den ersten Teil noch einmal zu spielen.

The Evil Within 2
© Bethesda Softworks

Neue Mechaniken & eine alte Macke!

Was einem gleich auffällt, wenn man The Evil Within 2 betritt, ist die erneut sehr ungünstig gewählte Perspektive der Kamera, die man sehr dicht hinter dem Protagonisten platzierte. Die Kamera war bereits im ersten Teil ein Kritikpunkt, da diese das Spiel, besonders in hektischen Phasen, oft krampfig werden ließ. Hier hat Bethesda anscheinend die Kritik überhört oder einfach nicht umgesetzt, denn die Kameraperspektive bleibt die Alte. Jedoch wurden die schwarzen Balken am oberen und unteren Bildschirmrand entfernt, die wir noch im ersten Teil zu sehen bekamen.

Abgesehen von der Kameraperspektive ist The Evil Within 2 in sämtlichen Punkte toll umgesetzt und bringt die neuen Spiel-Mechaniken super ins Spiel ein. Die Open World ist wohl eine der größten Neuerungen in The Evil Within 2, die ihren Weg im Spiel jedoch gut gefunden hat.  Die Nebenquests, die ihr in Union finden könnt, passen super zur Story und geben euch hin und wieder kleinere Hinweise auf die Hauptgeschichte und reißen euch zu keinem Zeitpunkt aus dieser heraus.

The Evil Within 2
© Bethesda Softworks

Fazit

The Evil Within 2 überzeugt auf ganzer Linie! Man merkt zu jedem Zeitpunkt, dass sich Bethesda für den Nachfolger des nicht ganz so beliebten The Evil Within einiges vorgenommen hat. Die Änderungen wurden toll umgesetzt und die Horror-Elemente ziehen häufig sehr gut, auch wenn das Spiel an einigen Stellen zu vorhersehbar ist – doch auf auf diese kann man sich in den meisten Situation nicht einstellen und erschreckt sich so trotzdem, weshalb man hierüber hinweg sehen kann (nicht muss!). Das Spiel läuft auf einem durchschnittlichen PC ordentlich und ohne Abstürze. Für Horror-Fans ist The Evil Within 2 ein absoluter Pflichtkauf. Doch auch Liebhaber von tollen Geschichten und Survival werden mit dem Titel mit Sicherheit ihre Freude finden. The Evil Within 2 ist ab sofort für PlayStation 4, Xbox One und PC verfügbar.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.