STAR WARS BATTLEFRONT 2- Lootboxen-System wird überarbeitet

Star Wars Battlefront 2
© Electronic Arts
Dice hat sich zu den Pay2Win-Vorwürfen nach der Beta zu Star Wars Battlefront 2 geäußert und verspricht Änderungen. Zum Release wird sich einiges tun.

Nachdem die Beta zum neuen Shooter von EA und Dice, Star Wars Battlefront 2, beendet war, hagelte es Kritik von allen Seiten. Die Spieler waren mit dem System der Lootboxen nicht einverstanden. Durch Lootboxen, die auch durch Echtgeld gekauft werden können, entstehen den Spielern Vorteile im Multiplayer. Leute die also Lootboxen mit Echtgeld kaufen, haben klare Vorteile gegenüber Spielern, die sich die Boxen alleine Ingame verdienen wollen.

Nun hat sich der Entwickler Dice zu den Vorwürfen geäußert und betont, dass man das System vollständig überarbeiten werde. Die besserem Star Cards werden erst ab einem gewissen Rang zur Verfügung stehen, was dazu führt dass auch Spieler die mit Echtgeld zahlen, erst eine Zeit lang spielen müssen, bevor sie die Verbesserungen für bestimmte Charaktere erhalten. Zudem wird es einige Aufwertungen geben, die sogar nur Ingame erspielt werden können.

Somit reagiert Dice auf die scharfe Kritik und wird das System bis zum Release abändern. Man verspricht den Spielern, dass jedoch auch das neue System nicht bestehen bleiben muss, da man alles für ein ausgeglichenes Spielerlebnis tun möchte. Ob sich Dice an die Versprechen hält, bleibt abzuwarten.

Star Wars Battlefront 2 erscheint am 17. November für PlayStation 4, Xbox One und den PC.

Star Wars Battlefront 2
© Electronic Arts